Berufsbildungsbereich

Berufsbildungsbereich

Nach dem Beenden des Eingangsverfahrens durchlaufen Sie maximal zwei Jahre den Berufsbildungs-bereich. In dieser Zeit lernen Sie verschiedene Berufsfelder kennen. Sie vertiefen Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen. Folgende Berufsbildungsbereiche bieten die Rhein-Neckar-Werkstätten in Heidelberg selbst an: Catering, Hauswirtschaft, Büroarbeiten, Elektrotechnik und Schreinerei. In anderen Bereichen arbeiten wir mit externen Kooperationspartnern zusammen.

Individuelle Qualifizierung und Entwicklung

Die Rhein-Neckar-Werkstätten erstellen gemeinsam mit Ihnen einen persönlichen Bildungs- und Eingliederungsplan und begleiten Ihren Lernprozess. Dazu stimmen wir entsprechende Bildungsmodule und -bausteine auf Sie ab, um Ihre berufliche und persönliche Entwicklung zu fördern. In Praktika können Sie die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in der Praxis erproben. Interne Praktika erfolgen in anderen Abteilungen unserer Werkstatt. Externe Praktika machen Sie in Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes in der Heidelberger Region.

Ein geschützter Arbeitsplatz ist Ihnen sicher

Bei den Rhein-Neckar-Werkstätten finden Sie in jedem Fall einen geschützten Arbeitsplatz. Auch wenn Sie nach dem Berufsbildungsbereich nicht oder noch nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig werden können, wechseln Sie dann einfach in den Arbeitsbereich unserer Werkstatt. Einzige Voraussetzung: Ihr Rehabilitationsträger muss vorher zustimmen.

KONTAKT

Ansprechpartner:
Silvia Rehm
Silvia Rehm,
Begleitender Dienst
T +49(0)6221 / 34 96-60


SEITE

Drucken